• DE

Kräuterspirale (Rastatt)

Projektträger:

Bezirksgruppe der Gartenfreunde Rastatt

Deutsche Schreberjugend Rastatt

Kräuterspirale mit aufeinander geschichtetem Naturmauersystem

Im Jahr 2010 stellte die Bezirksgruppe der Gartenfreunde Rastatt in Zusammenarbeit mit der Schreberjugend Rastatt bei der Umweltstiftung Rastatt einen Förderantrag für eine Kräuterspirale.

Die Kräuterspirale ist ein dreidimensionales Beet, in dem Gewürzkräuter angebaut werden. Durch ihren Aufbau ermöglicht sie es, auf kleinstem Raum Standortansprüchen von Pflanzen aus verschiedenen Klimazonen gerecht zu werden.

Bei der Umsetzung des Projekts wurde bei der Materialauswahl auf besonders naturverträgliche Steinprodukte geachtet. Die Steine können auch von absoluten Laien aufeinander gesetzt werden, wobei keine verbindenden Materialien, wie Mörtel, Beton, Kleber etc. verwendet werden.

Spitzmäuse, Eidechsen etc. können sich in den Mauerrinnen und in einem Gangsystem artgerecht bewegen und dort leben. 

Die Kräuterspirale ist gebaut. Es darf gepflanzt werden ...

Die Stein- und Naturmauer bietet jede Menge Platz für Mauerpflanzen, Kräuter und viele andere Pflanzenarten. Gemeinsam mit interessierten Kindern wurde Ende September 2010 die Kräuterspirale errichtet. Zur Pflanzzeit Anfang Oktober wurden die selbst ausgewählten Kräuter eingepflanzt und mit entsprechenden Informationstäfelchen versehen.

Die Umweltstiftung förderte die Errichtung der Kräuterspirale als Modellprojekt zur allgemeinen Veranschaulichung. Sollten Sie Interesse am Bau einer Kräuterspirale haben, können Sie sich an die Bezirksgruppe der Gartenfreunde Rastatt wenden, um weitere Informationen hierüber zu erhalten. Auch sind die beispielsweise die Betreuung von Kindergartengruppen, Schulklassen und Behindertengruppen weitere Ziele und Bestandteile der Arbeit der Bezirksgruppe der Gartenfreunde Rastatt.   

Stand des Projektes:

Die Umweltstiftung Rastatt förderte 2010 modellhaft die Materialkosten der Kräuterspirale.

Projektkosten:

Gesamtkosten                                                                            789,53 €
Ausbezahlter Förderbetrag710,00 €
Höhe der Förderung90 %

Nach oben