• DE

Purpur-Knabenkraut (Orchis purpurea)

Das Purpur-Knabenkraut - Pflanze des Monats Mai 2013

Stattliche heimische Orchideenart

Purpur-Knabenkraut, Foto: Rainer Deible

Helmut Läpple hat für die Umweltstiftung Rastatt die Beschreibung des Purpur-Knabenkrautes übernommen.

Helmut Läpple ist ausgewiesener Kenner der europäischen Orchideen. Bereits im Jahr 1996 hat er die Abhandlung „Orchideen im Landkreis Rastatt und im Stadtkreis Baden-Baden – ein Beitrag zur Kartierung der Orchideen in Baden-Württemberg“ verfasst.

(Läpple, H. (1996): Orchideen im Landkreis Rastatt und im Stadtkreis Baden-Baden. Ein Beitrag zur Kartierung der Orchideen in Baden-Württemberg. - Jour. Eur. Orch. 28 (2): 219 - 322.)

Foto: Thomas Semmelmann

Mit dem Purpur-Knabenkraut ist eine einheimische Orchideenart Pflanze des Monats Mai. Sie ist eine wärmeliebende Halbschattenpflanze, die man bereits Anfang Mai aufblühend vorfinden kann. Ihr Gesamtverbreitungsgebiet reicht von Spanien über Italien, Mittel- und Südost-Europa bis in die Türkei und zur Krim. In den Wäldern rund um Rastatt hat diese seltene Art einige wenige individuenarme Vorkommen.

Orchis purpurea, so der wissenschaftliche Name des Purpur-Knabenkrauts, ist mit einer Wuchshöhe von bis über 60 cm unsere stattlichste einheimische Orchideenart. Die drei bis sechs hellgrünen und glänzenden Laubblätter sind etwas 20 cm lang und bilden eine dem Boden aufliegende sehr auffällige Rosette. Das schnelle Austreiben im zeitigen Frühjahr wird durch unterirdische Knollen ermöglicht, die die notwendigen Baustoffe hierzu liefern.

Purpur-Knabenkraut 2, Foto: Rainer Deible

Ihr nächster Verwandter und damit dem Purpur-Knabenkraut etwas ähnlich ist übrigens das Helm-Knabenkrau (Orchis militaris), das man ab Mitte Mai hie und da z. B. auf dem Rheindamm entdecken kann. Bei gemeinsamem Vorkommen der beiden Arten bilden sich auch Mischlinge (Hybriden).

Sollte jemand bei einem frühjährlichen Waldspaziergang auf ein Purpur-Knabenkraut stoßen – bitte stehen lassen! Wie alle einheimischen Orchideenarten steht auch das von der Umweltstiftung Rastatt zur Pflanze des Monats Mai gekürte Purpur-Knabenkraut unter Naturschutz. 

 

Ergänzungen der Umweltstiftung Rastatt:  

Das Purpur-Knabenkraut wurde von den Mitgliedern der Arbeitskreise heimischer Orchideen zur Orchidee des Jahres 2013 gewählt.

>> weitere Informationen über Helmut Läpple

verwandter Artikel:

>> Fleischfarbenes Knabenkraut 

Nach oben