Invasive gebietsfremde Arten - Dienstag, 30. Oktober

Zeitpunkt: Dienstag, 30. Oktober, 18 Uhr

Veranstalter: NaturFreunde Ortsgruppe Rastatt (Umweltschule)

Referent: Heinz Zoller

Treffpunkt: Rastatt, Brufertstraße 3, Vereinsheim „An der Murg“

Kosten: Kostenfreie Veranstaltung

Im Rahmen von Globalisierung und Klimawandel wandern zunehmend fremde Tier-, Pflanzen- und Pilzarten ein. Viele fügen sich ein, doch einige bereiten Sorgen und Schäden: die invasiven Arten. Die EU hat 2016 eine Liste („Unionsliste“) von Tier- und Pflanzenarten aufgestellt, die durch ihr Auftreten Arten, Lebensräume und Ökosysteme massiv beeinträchtigen. Gleichzeitig wurden in einer EU-Verordnung Maßnahmen zur Vorbeugung und zum Management festgelegt. Im Jahr 2017 wurde die „Unionsliste“ von 37 auf 49 Arten ausgedehnt. Nach einer allgemeinen Einführung in die Thematik richtet der Referent Heinz Zoller das Augenmerk auf die Rastatter Rheinaue. Beispielsweise breiten sich hier inzwischen Japanischer Staudenknöterich, Kalikokrebs und Nutria aus.