• DE

Weideniglu für Kinder - Naturnaher Erlebnisraum im Außengelände der Kindertagesstätte Paul-Gerhardt-Haus

Das Naturweidenhaus ist ein Highlight für die Kinder der Kindertagesstätte Paul-Gerhardt-Haus in Rastatt: Foto: Kerstin Funk.

Kinder treten spielerisch mit der Natur in Kontakt

Um einen naturnahen Erlebnis- und Spielraum reicher präsentiert sich seit Mitte März 2019 der Außengelände der Kindertagesstätte Paul-Gerhardt-Haus in Rastatt.

Hier wurden von den Teilnehmenden des Freiwilligen Ökologischen Jahres der Stadt Rastatt, Madeline Garke und Jan de Boer, zusammen mit Erzieherinnen des Kindergartens und weiteren Helfern ein rund zwei Meter hohes Weideniglu und ein etwa sechs Meter langer Weidentunnel gebaut. Die Weidenruten stammen von der Ökostation der Stadt Rastatt, die hier bei einer Kopfweidenpflegeaktion anfielen.

Diese Weiden wurden genutzt, um einen Naturerlebnisraum für die Kinder der Kindertagesstätte in der Wilhelm-Busch-Straße zu erstellen. Das Gute daran: für die Weidenruten fielen keine Kosten an. Der Weiden-Lauftunnel und das Weideniglu wurden aus biegsamen bis zu zweieinhalb Meter hohen Weidenzweigen gestaltet, wobei die Spitzen der gegenüberliegenden Weidenruten zu einem Bogen ineinander verflochten und mit einer Schnur verbunden wurden. Zusätzlich wurden dünne Weidenruten zur Stabilisierung des Bauwerks eingeflochten. Nachdem das Grundgerüst von den Erwachsenen errichtet war, halfen die Kinder mit großer Begeisterung bei kleineren Arbeiten an ihrem Tunnel und ihrem Iglu.

Nun müssen die Erzieherinnen und Kinder der Kindertagesstätte gemeinsam dafür sorgen, dass die Weidenruten immer gut angegossen werden und diese so Wurzeln treiben können. Nur wenn Wurzeln gebildet werden, können die Weidenruten noch in diesem Frühjahr austreiben.

Gespannt sind nun alle, wann die Weidenruten des Weidentunnels und des Weideniglus ihre ersten Blättchen zeigen und der neue Naturspielraum als Versteck für kleine Abenteuer und als Schattenplatz im Sommer genutzt werden können.