Den Fledermäusen auf der Spur - Samstag, 8. Juli, 20.30 bis 23 Uhr

Die Umweltstiftung Rastatt lädt ein zu einer nächtlichen Fahndung nach den Fledermäusen. Fachkundig begleitet wird die Veranstaltung von der Fledermausexpertin Beate Link von der AG Fledermausschutz BW. Ausgerüstet mit Taschenlampe und „Bat Detektoren“ versuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die gefährdeten Tiere in der Nähe des Stadtparks zu beobachten.

Foto_A. Nagel

Zeitpunkt: Samstag, 8. Juli, 20.30 bis 23 Uhr

Veranstalter: Umweltstiftung Rastatt

Leitung: Beate Link, Fledermausbeauftragte

Treffpunkt: Wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Teilnehmer: begrenzte Teilnehmerzahl, Familien mit Kindern

Anmeldung erforderlich: ökologie-und-grün@rastatt.de, 07222 972-4211

Hinweis: Bei anhaltendem Dauerregen, Gewitter oder starkem Wind findet die Veranstaltung nicht statt

Kosten: Kostenfreie Veranstaltung

Inhalt:

Die Umweltstiftung Rastatt lädt ein zu einer nächtlichen Fahndung nach den Fledermäusen. Fachkundig begleitet wird die Veranstaltung von der Fledermausexpertin Beate Link von der AG Fledermausschutz BW. Ausgerüstet mit Taschenlampe und „Bat Detektoren“ versuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die gefährdeten Tiere in der Nähe des Stadtparks zu beobachten und sie auf der Jagd zu begleiten. Fledermäuse sind die einzigen Säugetiere, die fliegen können. In vielen Teilen der Erde werden sie geschätzt und geschützt. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Familien mit Kindern, steht aber natürlich auch Einzelpersonen jeder Altersgruppe offen.